Arenz, Helwig
Der böse Nik


ISBN 978-3-86913-462-8
1. Auflage 212 Seiten

Lieferbar
Erscheinungsdatum: 30.09.2014
17,90 EUR(D) € inkl. 7% MwSt.
18,40 EUR(A)

 

 

Lauri ist das Schmuckstück im Leben von Nik. Sonst besitzt er nicht viel – es sei denn, er hat es vorher eigenhändig geklaut. Er ist Vogelmörder, Drogenkoch, Lügner und Betrüger; außerdem Teil eines privaten sozialen Wohnprojekts. Vor allem ist er jedoch der lakonische Erzähler seiner eigenen, haarsträubend brutalen und brutal komischen Geschichte. Um Machtspiele geht es da, um derbe Silvesterspäße, die nicht alle Beteiligten überleben, seinen Kampf um Autonomie, um verwirrte Mitbewohner oder eine Französin, die manchmal auch nur eine Katze anhat. Und natürlich um Lauri, die immer wieder vor allem flüchtet – vor Nik, vor Gabriel, dem Leiter des Wohnprojekts, mit dem sie offiziell zusammen ist, vor der Polizei … Doch, wie Nik und seine Freunde lernen müssen: Wenn alles eskaliert, ist es zum Weglaufen zu spät.

Video

 

autor

Helwig Arenz, 1981 in Nürnberg geboren, wuchs in Fürth auf. Sein geisteswissenschaftliches Studium in Erlangen gab er zugunsten eines Schauspielstudiums in Linz auf, das er 2006 abschloss. Engagements an Bühnen u. a. in Hamburg, Wilhelmshaven, Memmingen und Hof folgten. Seit 2013 arbeitet er als Autor und Schauspieler u. a. am Stadttheater Fürth und am Theater Pfütze in Nürnberg. Im Frühjahr 2013 gewann sein Kurzkrimi »Tom und Tierchen« den Publikumspreis des 2. Fränkischen Krimipreises. »Der böse Nik« ist sein erster Roman. 2016 erschien sein zweiter Roman »Nachts die Schatten«.

Pressestimmen:

»Großartig«

Dirk Kruse, BR

»Herzerfrischend böse[r] Roman«

Fürth Life

»Absurd, aberwitzig, bitterböse«

Susanne Helmer, Nürnberger Nachrichten

»Dieser Roman [macht] ausgesprochene Lesefreude. Ein gelungenes Debüt.«

Lübecker Nachrichten


Andere Nutzer schauten auch an:

Ein Unding der Liebe

Fels, Ludwig

Westdeutschland, tiefste Provinz, die frühen Achtzigerjahre. Georg Bleistein, 27, Gehilfe in der Großküche eines Schnellrestaurants, lebt in einer kleinstädtischen Siedlung bei Tante und Großmutter....

mehr

Dichter im Café

Kesten, Hermann

Das Kaffeehaus – legendärer Treffpunkt europäischen Geistes, Umschlagplatz von revolutionären Ideen, Bühne des Lebens. Hermann Kesten unternimmt in seinem essayistischen Buch 'Dichter im Café' eine...

mehr

Don Quijotes Schwester

Leeb, Root

Eine fantasievolle, von Gerechtigkeitssinn und Hilfsbereitschaft beseelte Studentin, ein weiblicher Don Quijote – das ist AnnaRosa. Sie kämpft jedoch nicht gegen Windmühlen, sondern dafür. Mit oft...

mehr

Reisen

Schami, Rafik; Hohler, Franz; Helfer, Monika; Leeb, Root; Köhlmeier, Michael; Dragnic, Nataša

Sechs Sterne für die Kurzgeschichte! Den Auftakt dieser neuen, von Rafik Schami herausgegebenen Reihe, macht der Themenband REISEN. Ein Band, dessen Kurzgeschichten das Thema REISEN umkreisen, es...

mehr

Am Strom

McNeill, Killen

Ein aufrechtes Leben, eine intakte Familie, eine sinnvolle Arbeit, die wahre Liebe und das große Glück: Kann man das haben? Das ganze Paket? 1968, in einer bewegten Zeit des Aufbruchs, als alles...

mehr

zurück