Stadler, Max
Waidwund


ISBN 978-3-86913-474-1
1. Auflage 392 Seiten

Lieferbar
Erscheinungsdatum: 30.09.2014
18,90 EUR(D) € inkl. 7% MwSt.
19,50 EUR(A)

 

 

Ein ebenso wohlhabender wie einflussreicher und gewissenloser Großbauer stirbt, grausam, den 'Tod der tausend Schnitte'. Sofort beginnt die Hatz auf dem Dorf – und der ein oder andere Schuldige scheint schnell gefunden, wird von der Meute in die Enge getrieben. Parallel nimmt das Team um den ruppigen Polizisten Leitner die Jagd nach dem Täter auf. Lokale Seilschaften machen den Ermittlern das Leben schwer, als unter der Oberfläche brodelnde Skandale ans Tageslicht kommen. Aber der Mörder schlägt Haken, und er hat sein nächstes Opfer schon im Visier. Ein nervenaufreibender bayerischer Krimi mit viel Lokalkolorit, der sich um Freundschaft, Missgunst und Verrat dreht und den gebannten Leser bis in die Weiten Afrikas entführt.

Video

 

autor

Max Stadler, Jahrgang 1981, studierte Sinologie, Geschichte und Skandinavistik in Berlin, Straßburg und Stockholm und arbeitet seit 2005 als literarischer Übersetzer. Er hat über 50 Bücher aus dem Englischen, Französischen und Schwedischen übertragen und veröffentlichte die gemeinsam mit Lucille Clauss verfassten Oberpfalzkrimis »Monatsend« (2008) und »Waldverein« (2010).

Pressestimmen:

»Ein brutaler Mord im beschaulichen Ort«

Philipp Froschhammer, Mittelbayerische Zeitung

»Facettenreich[e], grandios[e] Literaturinszenierung«

»ein schweißtreibender bayerischer Kriminalroman« 

»Aktueller geht es kaum.«

Heinz Neidel, Nürnberger Nachrichten

»Der Autor dirigiert sein Figurenarsenal geschickt durch eine fiktive unheimlich weite Welt« 

»Ein Heimatkrimi eines Weltenbummlers«

Opferpfalz.net


Andere Nutzer schauten auch an:

Fünf Leichen zu viel

Kastura, Thomas

Wie einst Holmes und Watson gehen Staatsanwalt Brandeisen und Kommissar Küps erneut gemeinsam auf Verbrecherjagd. und bekommen es diesmal mit fünf Leichen zu viel zu tun. So stößt das exzentrische...

mehr

Tauberflüstern

Sagenhaftes Rothenburg. Kaum ein Ort ist auch heute noch so vom Mittelalter geprägt wie Rothenburg. Heerscharen von Besuchern erfreuen sich Jahr für Jahr am historischen Charme der Stadt, und nicht...

mehr

Mein Franken 2018

Schamberger, Klaus

Niemand ist der fränkischen Seele so authentisch auf der Spur wie Klaus Schamberger. Dieser Kalender vereint zwölf ebenso charmante wie liebevolle Beispiele seiner einzigartigen Sprachkunst mit...

mehr

SchneeWehen

Ballwieser, Roland; Rinkes, Petra

Eine tote Italienerin im niedergebrannten Dorfgasthof, zwei Babyleichen, vergraben unterm Walnussbaum, und eine Krankenschwester, die sich vom Dach des Nürnberger Südklinikums stürzt. Mitten im...

mehr

Der alte Grieche

Förg, Nicola

Bertram Friedensreich war stets ein Muster an Pietät und Diskretion – und bei diesem Nachnamen natürlich prädestiniert, ein kleinstädtisches Bestattungsunternehmen zu eröffnen. Gestorben wird sowieso...

mehr

zurück