0 0

Jede Menge Leben

Nürnberg, Fürth, Erlangen

Wasmeier, Katharina; Arenz, Helwig; Gruner, Peter

ISBN 978-3-86913-776-6
188 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 31.03.2017
15,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt.
15,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

-Vollständig aktualisierte und erweiterte Neuauflage -135 Beiträge mit vielfältigen Tipps zu Erholung, Spaß, Genuss und Action im fränkischen Städtedreieck -Mit detaillierten Infos zu Öffnungszeiten und Kontaktdaten sowie Stadt- und VGN-Karten

Video

autor

Helwig Arenz, 1981 in Nürnberg geboren, wuchs in Fürth auf. Sein geisteswissenschaftliches Studium in Erlangen gab er zugunsten eines Schauspielstudiums in Linz auf, das er 2006 abschloss. Engagements an Bühnen u. a. in Hamburg, Wilhelmshaven, Memmingen und Hof folgten. Seit 2013 arbeitet er als Autor und Schauspieler u. a. am Stadttheater Fürth und am Theater Pfütze in Nürnberg. Im Frühjahr 2013 gewann sein Kurzkrimi Tom und Tierchen den Publikumspreis des 2. Fränkischen Krimipreises. Der böse Nik, 2014 im ars vivendi verlag erschienen, ist sein erster Roman.

 

Peter Gruner, Jahrgang 1971, schreibt seit einer gefühlten Ewigkeit für regionale Tageszeitungen und andere Publikationen, hauptsächlich über das Thema, welches das unverrückbare Zentrum seiner Überlebenskünstler-Existenz bildet: Musik. Als gebürtiger Erlanger, der den Sprung in die weite Welt nie geschafft hat, ist der Musiker, Songschreiber und dreifache Familienvater nicht nur Chronist, sondern auch fester Teil der regionalen Kulturszene.

 

Katharina Wasmeier, Jahrgang 1982, lebt in ihrem Geburtsort und tut hier das Einzige, was sie kann: schreiben. Vornehmlich über die Nürnberger Stadtkultur in den hiesigen Tageszeitungen, für die sie seit einigen Jahren außerdem die wöchentliche Glosse Runter vom Sofa! zusammenspinnt. Darüber hinaus textet die freie Journalistin für ungefähr alles, was Buchstaben braucht (wie die dpa oder das Sozialmagazin Straßenkreuzer).

Pressestimmen:

»In dem Buch findet sich fast alles, was das Leben (nicht nur für Hipster) spannender machen könnte«

Martin Müller, Nürnberger Nachrichten

»Das Buch ist handlich, macht unternehmungslustig und spart jede Menge Zeit.«

.rcn

»Ein Freizeitführer, der Leben ins Leben bringt.«

Tobias Föhrenbach, Bayerischer Rundfunk


Andere Nutzer schauten auch an:

Jede Menge Leben Nürnberg, Fürth und Erlangen

Wasmeier, Katharina; Arenz, Helwig; Gruner, Peter

Viele hundert Kilometer fahren, um Neues zu entdecken, sich ins pulsierende, pralle Leben zu stürzen? Kann jeder. Doch wozu in die Ferne schweifen, wo doch jede Menge Leben direkt vor der eigenen Tür...

mehr

Hand in Hand

Im Frühjahr 2016 entwickelten vier Studenten der Hotelfachschule Heidelberg die Idee, ihren ganz eigenen Beitrag zu leisten, um Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen zu schlagen: Sie brachten ju...

mehr

Perikles - Fürst von Tyrus

Shakespeare, William

Band 35. Komödie. Prinz Perikles von Tyrus möchte die Tochter von König Antiochus heiraten und muss daher wie alle, die um ihre Hand anhalten, ein vom König gestelltes Rätsel lösen. Wer das Rätsel...

mehr

Ich bitte um Milde

Schamberger, Klaus

Wenn exhibitionistische »Brunskartler« Yuccapalmen fluten und vom Frühschoppen beseelte Hausmänner in Festgänsen verschwinden, kann dies nur eines bedeuten: Der Spezi ist wieder unterwegs! Seit...

mehr

Die gläserne Stadt

Wodin, Natascha

Die gläserne Stadt, das Buch, mit dem Natascha Wodin reüssierte, ist ein großer erzählerischer Wurf über das Fremdsein und eine Liebeserklärung an die Literatur. Die Protagonistin, eine junge...

mehr

zurück