Stingl, Armin
Eine Schachtel voll Sachen


Kleine Prosa

ISBN 978-3-86913-777-3
ca 160 Seiten

Lieferbar
Erscheinungsdatum: 25.07.2017
18,90 EUR(D) € inkl. 7% MwSt.
19,90 EUR(A)

 

 

Schachteln sind die Wunderkammern kleiner Leute - ziemlich kleiner Leute, kaum größer als eins zwanzig, kaum älter als zehn. All die verloren gegangenen Dinge, die die kleinen Leute an langen Tagen selbstvergessenen Herumstromerns in den Straßen ihres Viertels aufgelesen haben, verwandeln sich in wertvolle Exponate, sobald ihnen ein Platz in so einer Wunderkammer zugewiesen wird. Selbst in geschlossenem Zustand scheint im Innern der Schachteln ein schummriges, magisches Licht...

Video

 

autor

Armin Stingl, geboren 1961 in Fürth, gestaltet seit knapp 20 Jahren Produkte des ars vivendi verlags, u.a. zahlreiche Kalender, Bücher und die Shakespeare-Gesamtausgabe. Er arbeitet ausschließlich für Auftraggeber aus dem kulturellen und sozialen Bereich.


Andere Nutzer schauten auch an:

Auf der Jagd

Bouman, Tom

»In der Nacht, bevor wir die Leiche fanden, konnte ich nicht schlafen.« So beginnt die Geschichte des US-Dorfpolizisten Henry Farrell, Ex-Somalia-Kämpfer und Witwer, der sich auf einen gemütlichen Job...

mehr

Die Goldene Strasse

Droschke, Martin; Christoph, Rainer J.

Lauf, Hersbruck, Weiden, Bärnau, Tachov, Pilsen … Wie Perlen reihen sich die historischen Kleinstädte auf der Goldenen Straße aneinander, dem spätmittelalterlichen Handelsweg von Nürnberg nach Prag,...

mehr

Ein Satz an Herrn Müller

Tannert, Elmar

Herr Müller ist Gestalter von Wohnräumen und Erfüller von Wohnträumen. Er nimmt sich Zeit, um das genau auf seine Kunden zugeschnittene Interieur zu entwerfen, das ihre Persönlichkeit widerspiegelt....

mehr

Burgen, Klöster, Residenzen

Karnatz, Sebastian

Sei’s die Ansbacher Residenz, das Kloster Langenzenn oder die Plassenburg – viele herrschaftliche Bauten in Franken künden vom Rang der Hohenzollern, die hier den Grundstein für ihre spätere Karriere...

mehr

Die gläserne Stadt

Wodin, Natascha

Die gläserne Stadt, das Buch, mit dem Natascha Wodin reüssierte, ist ein großer erzählerischer Wurf über das Fremdsein und eine Liebeserklärung an die Literatur. Die Protagonistin, eine junge...

mehr

zurück