Uhrich, Daniela; Metzger, Michael
jede menge leben – Würzburg


Feiern, genießen und entspannen in und um Würzburg

ISBN 978-3-86913-874-9
232 Seiten

Lieferbar
Erscheinungsdatum: 20.12.2017
15,00 EUR(D) € inkl. 7% MwSt.
15,90 EUR(A)

 

 

Die besten Pizzen, Cocktails, Biergärten, Weinfeste und Familienorte der Stadt? Alle Touri-Klassiker auf einen Blick? Die aufregendsten Neuentdeckungen und beliebtesten Szenetreffs? Daniela Uhrich und Michael Metzger haben sich in Würzburg auf Spurensuche begeben. Gefunden haben sie neben zahlreichen Möglichkeiten zum Ausgehen, Shoppen, Sporteln und Genießen auch lohnende Ausflugsziele in den gut erreichbaren Nachbardörfern. Zudem stellen sie spannende neue Locations und Projekte vor, die ihr Potenzial gerade erst entfalten, in einer Stadt, die aus dem Dornröschenschlaf erwacht. - Mit persönlichen Porträts und spannenden Sonderseiten - Mit übersichtlichen Infos zu Einkaufen, Essen & Trinken, Festen & Festivals, Kunst & Kultur, Nachtleben sowie Sport & Freizeit - Mit Geheimtipps der Plattform »Würzburg erleben«

Video

 

autor

Bevor es Dr. Daniela Uhrich nach Oberbayern verschlug, studierte sie über zehn Jahre lang in Würzburg, wo sie auch promovierte. Nicht selten hieß es für die Germanistin: raus aus dem Hörsaal – ab aufs Weinfest! Die freie Journalistin ist neben ihrer Tätigkeit für Zeitschriften wie Wohnen & Garten oder TWEED als Bloggerin auf www.lady-blog.de unterwegs und lebt mit ihrer Familie in einem Grenzdorf zu Österreich. So oft es geht, besucht sie jedoch ihre Lieblingsstadt – nicht zuletzt, um sich mit einem neuen Vorrat an Bocksbeuteln ­auszustatten. 

Michael Metzger, geboren in einem 800-Seelen-Dorf im Landkreis Würzburg, hat drei Jahre lang in der Mainmetropole gelebt, ehe er nach Berlin gezogen ist. In der Bundeshauptstadt arbeitet der Kulturanthropologe als Journalist und Design-Thinking-Coach. Für dieses Buch ist Michael nach zehn Jahren Abstand wieder für einige Wochen in seine fränkische Heimat zurückgekehrt. Beim Treffen mit früheren Freunden und Kollegen – und dem ein oder anderen Schoppen in der Hand –, hat er festgestellt: Es musste sich vieles verändern in Würzburg, damit die Stadt in ihrem Herzen bleiben kann, was sie auch früher schon war: eine junge, lebendige und manchmal ein bisschen schrullige Perle am Main.


Andere Nutzer schauten auch an:

Gee dsu - blaib doo

Krischker, Gerhard C.

Wenn Gerhard C. Krischker Bamberg seine »große Liebe« nennt, steckt darin alles, was eine komplexe Beziehung ausmacht – und aushält: entzücktes Staunen, innige Vertrautheit, skeptisches...

mehr

Altstädter Friedhof in Erlangen, 14. Mai, 10 Uhr 30, meine 35. Beerdigung, die zahlreichen Nachkommen streiten am Grab um den Fernsehsessel des 73-Jährigen

Fuchs, Theobald

Erlangen, 1992: Im Auftrag eines Bestattungsunternehmens jobbt Physikstudent Ferdinand Degenhardt mit seinen Freunden als Beerdigungshelfer. Bald schließt sich die hübsche, geheimnisvolle Tilda der...

mehr

Avec Amour

Linster, Léa; Gaymann, Peter

Aller guten Dinge sind drei – das dachten sich auch Sterneköchin Léa Linster und Cartoonist Peter Gaymann, und legen nach Das Gelbe vom Ei und Wein muss rein mit Avec Amour nun den dritten Band ihrer...

mehr

Homemade happiness

Winter, Chelsea

Nichts geht über gutes, hausgemachtes Essen – das man am besten zusammen mit Familie und Freunden an einem Tisch genießt. Und was bei der schwindelerregend hohen Anzahl an Diäten und Ernährungstrends...

mehr

Joghurt

Cormier, Hubert

Die Zeiten sind zum Glück vorbei, in denen Joghurt nur schnelles Frühstück oder Hungerstiller zwischendurch war – mittlerweile steht der weiße Alleskönner für die Vereinigung von Genuss und gesunder...

mehr

zurück