0 0

Dichter im Café

Kesten, Hermann
Nachwort von Glaser, Hermann

ISBN 978-3-86913-429-1
1. Auflage
372 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 30.09.2014
19,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt.
20,50 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

Das Kaffeehaus – legendärer Treffpunkt europäischen Geistes, Umschlagplatz von revolutionären Ideen, Bühne des Lebens. Hermann Kesten unternimmt in seinem essayistischen Buch »Dichter im Café« eine kulturhistorische Tour d’Horizon durch die Cafés und die Literaturgeschichte der Moderne und stellt dabei fest, dass diese ganz einzigartigen Orte für ihn und andere Literaten im Exil zu »Wartesälen der Poesie« geworden seien. Er erzählt von eigenen Erfahrungen und Begegnungen, von Büchern, Persönlichkeiten und Leidenschaften – und immer lauscht er humorvoll den Geschichten. Eines der schönsten Bücher des Romanciers und Chronisten westlichen Geisteslebens, voll von unvergesslichen Szenen. Mit einem Nachwort von Hermann Glaser.

Video

Pressestimmen:

»Eine herrliche Literaturgeschichte«

Hanne Kulessa, hr2-kultur

»Ein beinahe vergessener Dichter ist mit einem seiner schönsten Bücher, einem kleinen Welttheater der Salons, Clubs, Kaschemmen von Paris bis München und von Wien bis New York wieder zu entdecken«

Erika Deiss, Mannheimer Morgen

»Bildungsgesättigt und weltläufig«

Helmut Böttiger, Deutschlandradio Kultur

»Eine einzigartige ›Tour d’horizon‹ durch die Literaturgeschichte«

Bernd Noack, Nürnberger Nachrichten

»Ein Denkmal für eine weitgehend untergegangene Kultur.«

Romanfabrik.de

»Mit ›Dichter im Café‹ lässt sich wunderbar eintauchen in eine Welt, als sich Literaten und Künstler noch im Kaffeehaus trafen, diskutierten und Freundschaften lebten«

Katrin Filler, Landshuter Zeitung

»Bildungsbürgerlich elegant«

Olaf Przybilla, Süddeutsche Zeitung

»Kesten besitzt ein schier unerschöpfliches Wissen über die europäische und amerikanische Literaturgeschichte«

Tanja Oppelt, br.de

»Der Cadolzburger Verleger Norbert Treuheit hätte für seine neue verdienstvolle Reihe keine bessere Wahl treffen können.«

Nürnberg Heute

»Mit Witz, Boshaftigkeit, Weitblick«

Jochen Schmidt, Plärrer


Andere Nutzer schauten auch an:

Kleine Sammlung fränkischer Dörfer

Haberkamm, Helmut; Weber, Annalena

"Einem Fremden erzählst du manchmal viel mehr als jemandem, den du kennst.", sagt Autor Helmut Haberkamm. Er hat sich auf eine Reise in fränkische Dörfer begeben, auf der Suche nach Gesprächen, in...

mehr

Das Erwachen

Chopin, Kate

Edna Pontellier scheint alles zu haben, was sich eine Frau ihres Standes und ihrer Zeit nur wünschen kann: einen erfolgreichen Gatten, zwei kleine Söhne, ein großes Haus im wohlhabenden French...

mehr

Graveyard Love

Adlerberg, Scott

Kurt Morgan, 35, erfolgloser Schriftsteller, lebt mit seiner Mutter in einem viktorianischen Haus an einem alten Friedhof in der Peripherie von New York. Es ist Winter, es ist kalt und grau, und er sp...

mehr

Traum von meinem Vater

Sidon, Karol

»Im Jahr fünfundvierzig bekam meine Mutter die Nachricht, dass es besser wäre, mit mir wegzugehen, da mir Deportation und Gaskammer drohten.« So beginnen Karol Sidons literarische Erinnerungen an...

mehr

Tanzende Bären

Szablowski, Witold

Viele Generationen lang hielten sich bulgarische Roma Tanzbären, um das Auskommen ihrer Familie zu sichern. Während der kommunistischen Ära und darüber hinaus geduldet, wurde diese ausbeuterische...

mehr

zurück