0 0

Görings Plan

Beinßen, Jan

ISBN 978-3-86913-420-8
1. Auflage
304 Seiten
Nicht lieferbar
Erscheinungsdatum: 01.04.2014
18,90 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
19,50 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Nürnberg 1946: Die junge Hilfskrankenschwester Margarete Galster steht im Dienste der Alliierten. An der Seite ihres Vorgesetzten, des Gefängnispsychologen William Stringer, trifft sie auf die größten Verbrecher dieser Zeit: die im Justizpalast inhaftierte Führungsriege der unterlegenen Nationalsozialisten. Keine leichte Aufgabe, denn »Gefangener Nummer 1«, der selbstherrliche Hitler-Stellvertreter Hermann Göring, versucht die junge Frau trickreich für seine Belange einzuspannen. Welchen perfiden Plan heckt der Todgeweihte aus? 68 Jahre später bekommt Rundfunkreporter Julian Heldt zufällig Wind von der Geschichte. Mit Hilfe der Volontärin Vic deckt er brisante, bislang unbekannte Details über die Nürnberger Prozesse auf. Doch seine Recherchen bleiben nicht lange unbemerkt...

Video

Dieser Artikel ist zur Zeit leider nicht bestellbar.

autor

Jan Beinßen, Jahrgang 1965, lebt in der Nähe von Nürnberg. Er hat zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Bei ars vivendi erschienen bisher u.a. seine Paul-Flemming-Krimis »Dürers Mätresse« (2005), »Sieben Zentimeter«(2006), »Hausers Bruder« (2007), »Die Meisterdiebe von Nürnberg« (2008), »Herz aus Stahl« (2009), »Das Phantom im Opernhaus« (2010), »Die Paten vom Knoblauchsland« (2012), »Lokalderby« (2013), »Die Schäufele-Verschwörung« (2014) sowie der »Krimi-Snack« »Die Tote im Volksbad« (2013) und der Kriminalroman »Görings Plan« (2014). www.janbeinssen.de

Pressestimmen:

»Spannend und zugleich gesellschaftlich hochaktuell«

Benjamin Schrader, Hannoversche Allgemeine Zeitung

»Das bisher stärkste Buch Beinßens«

»[E]in Spiel aus Tatsachen und Fiktion, das Beinßen [...] ausgezeichnet beherrscht.«

Friedrich G. Stern, Nürnberger Zeitung

»Jan Beinßen, der erfolgreichste unter den Nürnberger Krimiautoren, hat seinen bisher wohl ambitioniertesten Roman veröffentlicht«

Steffen Radlmeier, Nürnberger Nachrichten

»Geschichte [...], die famos unterhält«

Volker Dittmar, Fürther Nachrichten

»Atmosphärisch dicht und sprachlich sehr sensibel«

Erich W. Spieß, Der Bote

»Jan Beinßens neuer Roman [...] besticht durch aufwändige Recherche und zwei Zeitebenen«

Jeanette Seitz, Nordbayerische Nachrichten Herzogenaurach

»Für alle, die eintauchen wollen in das Kolorit der unmittelbaren Nachkriegszeit in Nürnberg und erst recht für die, die schon immer etwas mehr wissen wollten von diesem Göring.«

Corinna Mielke, Bayerischer Rundfunk

»Hochspannend bis zum Schluss.«

Christian Weis, schreibkramundbuecherwelten.wordpress.com


Andere Nutzer schauten auch an:

Blacktop Wasteland

Cosby, S. A.

Beauregard »Bug« Montage ist ein ehrlicher Automechaniker und liebender Familienmensch. Außerdem ist er von North Carolina bis Florida als bester Fluchtwagenfahrer der gesamten Ostküste bekannt. Bug...

mehr

Rattenlinien

Arndt, Martin von

Europa 1946: Der Kontinent liegt in Schutt und Asche, und einer der entsetzlichsten Hungerwinter des Jahrhunderts wirft seine Schatten voraus. Die deutschen Mörder versuchen sich auf den sogenannten...

mehr

Fränkischer Döner

Reiche, Susanne

KRIMINALROMAN - Der 5. Fall der Erfolgsreihe um den Nürnberger Kommissar Kastner»Ein mädchenhaft graziler Körper, lang ausgestreckt auf einem Bett aus Laub und regensattem Moos …« Bei einem...

mehr

Im Tal

Goerz, Tommie

Der neue Roman vom Gewinner des Crime Cologne Award 2022 und des Friedrich-Glauser-Preises 2021 Die berührende Geschichte eines Mannes, der seiner kaltherzigen Kindheit nie ganz entkommt und in die...

mehr

zurück