0 0

Guuder Moond

Gedichte

Kusz, Fitzgerald

ISBN 978-3-86913-588-5
89 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 30.09.2015
6,00 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
6,20 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Der Mond am Nachthimmel. Gibt es etwas Poetischeres? Wie viele Dichter haben ihn schon besungen? Sind wir nicht alle ein wenig mondsüchtig? Der Mond ist Spiegel unserer Seele, ein Sehnsuchtsort, ein Zauber, der trotz seiner wissenschaftlichen Erforschung nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat. Und er ist, obwohl wüst und leer, noch immer eine Quelle der Inspiration, führt uns durch die Nacht und hilft unseren Träumen auf die Sprünge. Fitzgerald Kusz feiert unseren ewigen Begleiter mit seiner unvergleichlichen Mundartlyrik und lässt ihn in ungeahnten Facetten leuchten. Einfach nur schee. Exotische Mischung: japanische Poesietradition trifft auf fränkischen Dialekt.

Video

autor

Fitzgerald Kusz, geboren 1944 in Nürnberg und aufgewachsen im mittelfränkischen Forth, ist der Pionier der fränkischen Mundartdichtung. Sein 1976 uraufgeführtes Theaterstück Schweig, Bub!, das in 30 Jahren über siebenhundertmal in Nürnberg gespielt wurde, machte ihn im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. 1992 wurde Kusz mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 1998 erhielt er die Verdienstmedaille Pro Meritis, 1998 den Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

Pressestimmen:

»Kein Wort, kein Gedanke zuviel«

Plärrer

»Kusz von seiner besten, der lakonischen Seite«

Walter Buckl, Donaukurier

»Voller fränkischer Sprachkunstwerke und hinreißender Illustrationen«

marktspiegel.de

»Zum Schmunzeln, Lachen und auch ein wenig zum Grübeln«

Frank Becker, musenblaetter.de

»Einer der erfolgreichsten Mundart-Autoren unserer Zeit «

Daniela Kerschenlohr, Radio afk max

»Für alle Kusz- und Haiku-Fans ...«

doppelpunkt.de


Andere Nutzer schauten auch an:

Glück allein

Rack, Jochen

Larissa, 14, erlebt die ersten Regungen des Herzens mit Shakespeare und Rihanna, der jüdische Philosoph Georg Wertheim bleibt seiner Frau treu bis zum bitteren Ende, Kirsten und Martin, zwei...

mehr

Sternstraße 24

Grän, Christine

Das Fest der Liebe hat einen kleinen Haken: die Liebe. Advent – das ist in der Sternstraße 24 in München Schwabing der saisonale Höhepunkt von familiären Komödien und Tragödien, von Erwartungen und En...

mehr

Schlachttag

Goerz, Tommie

Über drei Jahrzehnte ist es her, da verschwand in dem kleinen Städtchen Markt Erlbach eine Frau. Spurlos. 30 Jahre später vermisst man einen Priester, der zuletzt in der Nähe von Ebermannstadt in der...

mehr

Promillekiller

Dicker, Barbara; Kurz, Hans

Schnaps, Schusswaffen und besoffene Jungfern – Barbara Dicker und Hans Kurz sind Experten für promillelastiges Kochen und kriminelle Literatur. Kein Wunder, dass sie in ihr neues Buchprojekt ihre...

mehr

Wein muss rein!

Linster, Léa; Gaymann, Peter

Das ideale Kochbuch für jeden Weinliebhaber! Nach dem großen Erfolg von "Das Gelbe vom Ei" widmen sich die Spitzenköchin Léa Linster und der Künstler Peter Gaymann in ihrem zweiten gemeinsamen...

mehr

zurück