0 0

Glühende Eisen und knatternde Mühlen

Unterwegs auf der nordbayerischen Industriestraße

Riesner, Jens

ISBN 978-3-86913-640-0
1. Auflage
168 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 05.08.2016
14,90 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
15,40 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Schwere Schmiedehämmer, dröhnende Motoren und feinste Fabrikation – die Historie Nordbayerns ist aufs Engste verbunden mit den Höhepunkten ihrer industriellen Entwicklung: Neben renommierten Institutionen wie dem Bahn-Museum in Nürnberg und dem Unternehmen Faber-Castell in Stein zeugen auch unbekanntere Denkmäler von einer Industriegeschichte voller erfolgreicher Erfindungen, schlagkräftiger Ideen und außerordentlicher Erzeugnisse. Dieser Band macht sich erstmals auf deren Spuren – und vereint fundiert recherchierte Informationen zur industriellen Revolution, den spannendsten Museen und Denkmälern rund um Erzabbau, Autofertigung oder Drahtzieherei mit ausgewählten Tipps für gelungene Thementouren. Der etwas andere Freizeitführer – für Technikfans, Geschichtsinteressierte und besonders neugierige Ausflügler! 20 Rundgänge zu den bedeutendsten Industriedenkmälern in Franken und der Oberpfalz. Mit faszinierenden Hintergrundinfos zu Geschichte, Museen und Sehenswürdigkeiten am Rande des Weges. Inklusive Übersichtskarten.

Video

autor

Jens Riesner, Jahrgang 1978, studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Neuere Geschichte und Politik. Seit seinem Studienabschluss 2007 leitet er das Unternehmen Historica und das Kulturprojekt industriegeschichte.net. Neben der historischen Forschung für Firmen in Deutschland und Österreich beteiligt er sich zudem auch an unterschiedlichen Forschungsprojekten des Freistaates Bayern.

Pressestimmen:

»Ein idealer Begleiter beim Erkunden der Industriegeschichte Mittelfrankens und der Oberpfalz«

Marco Nennemann, Bayerischer Rundfunk

»Ein Muss für jeden Eisenbahn- und Industriefan!«

FiP (Fichtelgebirgs Programm)

»Eine sehr erfahrbare und eindrückliche Reise in eine Zeit, über die noch nicht viel in dieser erfrischenden Form publiziert wurde.«

Sebastian Linstädt, Nürnberger Zeitung


Andere Nutzer schauten auch an:

Traum von meinem Vater

Sidon, Karol

»Im Jahr fünfundvierzig bekam meine Mutter die Nachricht, dass es besser wäre, mit mir wegzugehen, da mir Deportation und Gaskammer drohten.« So beginnen Karol Sidons literarische Erinnerungen an...

mehr

Graveyard Love

Adlerberg, Scott

Kurt Morgan, 35, erfolgloser Schriftsteller, lebt mit seiner Mutter in einem viktorianischen Haus an einem alten Friedhof in der Peripherie von New York. Es ist Winter, es ist kalt und grau, und er sp...

mehr

Hassberg

McNeill, Killen

Hassberg, ein kleines Dorf in Franken, die frühen 1970er-Jahre: Beim Kirchweihtanz wird die junge Lena Kilian vergewaltigt. Die Behörden und lokalen Autoritäten schauen weg, die Tat bleibt ungesühnt....

mehr

Clever gelöst

Hain, Ingeborg

Wie wird der Biskuit garantiert fluffig? Wie schützt man sein Handy am besten vor Minustemperaturen? Wie spart man Platz im Koffer, wie lässt sich aus Rettich ein natürlicher Hustenlöser herstellen un...

mehr

In fränkischen Wirtshäusern

Goerz, Tommie

»Das Wirtshaus ist der Ort der Geschichten, es ist der Kulminationspunkt des örtlichen Lebens«, sagt Tommie Goerz. Wer seine Romane kennt, weiß, dass das Wirtshaus für ihn viel mehr ist als ein...

mehr

zurück