0 0

Bierkalender 2020

Wochenwandkalender mit 53 Farbfotografien

ISBN 978-3-7472-0018-6
53 Seiten
Wochenkalender mit 53 Farbfotografien
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 25.06.2019
22,00 EUR(D) inkl. 19% MwSt.
22,00 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

Mit den allerbesten Trinkvorsätzen, urigen Fotos von Biergärten, Brauereien und Wirtschaften, spritzigen Zitaten und spannendem Bierwissen frisch ins neue Jahr! Der originale Bierkalender bietet allen Liebhabern des süffigen Goldes Woche für Woche den ganz besonderen Genussmoment. Ob philosophieren, rätseln, kochen, basteln oder feiern mit Bier: 2020 steht eindeutig im Zeichen des vollkommensten aller Getränke. Gebraut aus schmackhaften Aufnahmen, herzhaften Rezepten und urigen Sprüchen rund ums Bier: ein süffiger Begleiter durchs Jahr!

Video


Andere Nutzer schauten auch an:

Das kulinarische Erbe Bayerns

Reinhardt, Marion

Aischgründer Karpfen, Schrobenhausener Spargel, Hofer Rindfleischwurst, Allgäuer Bergkäse, Schwäbische Maultaschen und Münchner Bier – zahlreiche bayerische Spezialitäten sind wirklich einmalig auf de...

mehr

Graveyard Love

Adlerberg, Scott

Kurt Morgan, 35, erfolgloser Schriftsteller, lebt mit seiner Mutter in einem viktorianischen Haus an einem alten Friedhof in der Peripherie von New York. Es ist Winter, es ist kalt und grau, und er sp...

mehr

Gunpowder

Bajewa, Harneet; Seth, Devina; Save, Nirmal

Gunpowder: die berühmte Gewürzmischung aus u. a. Chilli, Curry und Asant bietet ein aufregendes, unvergleichliches aromatisches Zusammenspiel. Ein passender Titel also für dieses wunderschöne...

mehr

Pronto!

Contaldo, Gennaro

Gennaro Contaldo versammelt in seinem neuesten Kochbuch über 90 verführerische, authentische Rezepte, die mit kurzen Zutatenlisten besonders schnell und ohne großen Aufwand zuzubereiten sind. Risotto...

mehr

Traum von meinem Vater

Sidon, Karol

»Im Jahr fünfundvierzig bekam meine Mutter die Nachricht, dass es besser wäre, mit mir wegzugehen, da mir Deportation und Gaskammer drohten.« So beginnen Karol Sidons literarische Erinnerungen an...

mehr

zurück