Arenz, Helwig
Nachts die Schatten


ISBN 978-3-86913-720-9
245 Seiten

Lieferbar
Erscheinungsdatum: 24.10.2016
18,00 EUR(D) € inkl. 7% MwSt.
18,50 EUR(A)

 

 

Georg, ein empfindsamer Junge, wächst zwischen Kai und Torsten, zwei starken älteren Brüdern auf. Sie bieten ihm Halt und Sicherheit, bringen ihn aber auch immer wieder in die heikelsten Situationen. Wenn er mit ihnen im Keller zusammensitzt gerät er in eine bedrohliche Welt voller Alkohol, Sex und Gewalt. Aber da ist noch etwas anderes, das ihm große Sorgen bereitet: Er sieht Geister. Anfangs noch unsichtbare Spielkameraden, werden die Erscheinungen mehr und mehr zu einer Bedrohung. Eine Erfahrung, die er mit niemandem teilen kann. Mitten in der Pubertät, auf der Suche nach sich selbst und der ersten Liebe, begegnet er schließlich Judith, die sich ihm nach und nach öffnet; eine verwandte Seele, mit der er die ersten poetischen Momente der Nähe, Verbundenheit und Zuneigung erlebt – ein fragiles Glück, das durch innere und äußere Verwicklungen zunehmend in Gefahr gerät … Ein eindrücklicher, poetischer Coming-of-Age-Roman, der von Einsamkeit und der Tragik verpasster Gelegenheiten, aber auch von erster Liebe, feiner Wahrnehmung und dem Mut zur Innenschau erzählt. Eine sensible Familiengeschichte über das Erwachsenwerden, die die Abgründe einer jungen Seele auslotet.

Video

 

autor

Helwig Arenz, Jahrgang 1981, wuchs in Fürth auf. Er studierte in Erlangen Deutsch und Französisch und in Linz Schauspiel. Engagements an mehreren deutschen Bühnen folgten. Seit 2013 arbeitet er als freier Schauspieler und Autor. Im Frühjahr 2013 gewann er mit seinem Kurzkrimi »Tom und Tierchen« den Publikumspreis des Fränkischen Krimipreises. 2014 erschien sein Debütroman Der böse Nik bei ars vivendi. Gemeinsam mit seinen Geschwistern Ewald und Sigrun schrieb er die Kolumnensammlung Unsere kleine Welt, erschienen in den Nürnberger Nachrichten und bei ars vivendi (2016).

Pressestimmen:

»Der hinreißende neue Roman von Helwig Arenz«

Steffen Radlmaier, Nürnberger Nachrichten

»›Nachts die Schatten‹ ist ein Coming-of-Age-Roman, der eine typische Geschichte auf eine ungewöhnliche Art und Weise erzählt.«

Lea Kiehlmeier, funklust.de

»Sprachlich brillant, mitunter hochpoetisch und voller Einfühlungsvermögen. Ein Stück Literatur, [...] dem man viele Leser wünscht.«

Dirk Kruse, Bayerischer Rundfunk

»Eine klare Leseempfehlung«

buchgefieder.blogspot.de

»Ein realitätsnaher, psychologisch nachvollziehbarer Roman ohne Schwächen.«

StadtEcho Bamberg

»Die Abgründe einer jungen Seele – poetisch und ernst«

stadt-land-fuerth.de

»Ein zärtlich-einfühlsamer und sehnsuchtsvoller Roman [...], der die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens poetisch und berührend schildert.«

yukbook.me


Andere Nutzer schauten auch an:

Hand in Hand

Im Frühjahr 2016 entwickelten vier Studenten der Hotelfachschule Heidelberg die Idee, ihren ganz eigenen Beitrag zu leisten, um Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen zu schlagen: Sie brachten...

mehr

Mein Franken-Buch

Schamberger, Klaus

Der Club verliert sowieso, das Dürerbild kriegen wir eh nicht, die Kneipe ist bestimmt voll, und wenn nicht, dann ist das Essen schlecht. Also immer mal ein schlechtes Ende denken, einen...

mehr

Birk

Robben, Jaap

Auf einer abgelegenen Nordseeinsel lebt der neunjährige Mikael mit seinen Eltern. Eines Tages bricht das Schicksal in diese Abgeschiedenheit ein: Birk, der Vater, ertrinkt unter tragischen Umständen...

mehr

Fruit Revolution

Mackert, Ralf

Feuerwerk der Aromen! Obst. Klar, damit gebacken hat wahrscheinlich jeder schon mal. Aber kochen? Schmeckt das? Ist das nicht zu süß? Ja, es schmeckt, und zwar unvergleichlich. Und nein, es ist nicht...

mehr

Dahamm und Anderswo

Kröner, Matthias

Was ist Heimat? Und was heißt es, diese zu verlassen? Im Klangraum der Mundart gewinnt der gebürtige Nürnberger Matthias Kröner dem hoch aufgeladenen wie inflationär benutzten Begriff neue Seiten ab....

mehr

zurück