0 0

Gesamtausgabe

Shakespeare, William
Englisch Günther, Frank

ISBN 978-3-89716-196-2
2000-2019
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 01.01.2000
1093,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt.
1127,10 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

Shakespeare-Gesamtausgabe in 39 exklusiven Feinleinenbänden: Frank Günthers viel gerühmte Übersetzung bei ars vivendi. Die Edition: Der 450. Geburtstag Shakespeares im April 2014 und sein 400. Todestag im Jahr 2016 bieten zwei gute Gründe, sich ausgiebig mit seinem Werk zu beschäftigen - am besten mit der hochgelobten, edel ausgestatteten, zweisprachigen Gesamtausgabe von ars vivendi. Denn dem Regisseur und Übersetzer Frank Günther verdanken wir die mittlerweile meistgespielte moderne Bühnenvorlage im deutschen Sprachraum: Klassikervermittlung nicht als blasser Ahnenkult, sondern als wortgewaltige Neubelebung für Auge, Ohr und Hirn. Gerade dadurch, dass Frank Günther dem heutigen Leser den Reichtum an Sprachnuancen, Tonlagen und Anspielungen der englischen Vorlage mit heutigen Mitteln nahebringt, ist »sein« Shakespeare ein ganz besonders originalgetreuer authentischer. Oder, wie es die Neue Zürcher Zeitung so schön formuliert hat: »Shakespeare for our time«. Zum Inhalt: - zweisprachig: englisch-deutsch im Paralleldruck - Anmerkungen und Berichte aus der Übersetzerwerkstatt - je Band ein umfangreicher Essay eines namhaften Shakespeare-Forschers (u.a. Tobias Döring, Joachim Frenk, Christa Jansohn, Manfred Pfister, Sabine Schülting, Ulrich Suerbaum) - Literatur-, Musik- und Filmhinweise Zur Ausstattung: - geglättetes Werkdruckpapier von Schleipen - silbergrauer Feinleinenband mit zweifarbiger Folienprägung (Signum) - zwei Lesebändchen in den Farben des Signums - Vorsatzpapier mit den Motiven und in den Farben des Signums - Folienschutzumschlag Subskriptionsangebot: 15% Subskriptions-Rabatt gegenüber Einzelbezug. Bezahlung jeweils nach Erscheinen der Bände. Subskriptionsbeginn jederzeit möglich. Editionsplan (Stand 05.07.2017): 1 Komödie der Irrungen Essay: Wolfgang Riehle · 2 Ein Sommernachtstraum Essay: Sonja Fielitz · 3 Antonius und Cleopatra Essay: Bernhard Klein · 4 Verlorene Liebesmüh’ Essay: Bernhard Klein · 5 Romeo und Julia Essay: Kurt Tetzeli v. Rosador · 6 Macbeth Essay: Ulrich Suerbaum · 7 Der Sturm Essay: Günter Walch · 8 Was ihr wollt Essay: Christa Jansohn · 9 Zwei Herren aus Verona Essay: Wolfgang Wicht · 10 König Richard II. Essay: Joachim Frenk · 11 König Richard III. Essay: Tobias Döring (Nachdruck November 2018) · 12 Wie es euch gefällt Essay: Andreas Mahler · 13 Der Widerspenstigen Zähmung Essay: Elfi Bettinger · 14 König Lear Essay: Sabine Schülting · 15 Ende gut, alles gut Essay: Elfi Bettinger · 16 Der Kaufmann von Venedig Essay: Wolfgang Weiß (Nachdruck November 2017) · 17 König Heinrich IV. (Teil 1) Essay: Bernhard Klein · 18 König Heinrich IV. (Teil 2) Essay: Anne-Julia Zwierlein (Nachdruck November 2018) · 19 Othello Essay: Dieter Mehl · 20 Das Wintermärchen Essay: Ingeborg Boltz · 21 Viel Lärm um nichts Essay: Ingeborg Boltz · 22 König Heinrich V. Essay: Ina Habermann · 23 Maß für Maß Essay: Kurt Tetzeli von Rosador · 24 Die lustigen Weiber Essay: Joachim Frenk · 25 Julius Cäsar Essay: Kurt Tetzeli v. Rosador · 26 König Heinrich VI. (Teil 1) Essay: Ingrid Hotz-Davies in Teil 3 · 27 Cymbeline Essay: Ralf Hertel · 28 Troilus und Cressida Essay: Werner v. Koppenfels · 29 König Heinrich VI. (Teil 2) Essay: I. Hotz-Davies in Teil 3 · 30 König Heinrich VI. (Teil 3) Essay: Ingrid Hotz-Davies · 31 Coriolan Essay: Manfred Pfister · 32 König Heinrich VIII. Essay: Tobias Döring · 33 Hamlet Essay: Manfred Pfister · 34 König Johann Essay: Marie-Theres Harst · 36 Timon von Athen Essay: Markus Marti · 37 Titus Andronicus Essay: Werner v. Koppenfels · 35 Perikles, Fürst von Tyrus Essay: Andrew James Johnston ··· 38 Sonette Essay: Manfred Pfister (*erscheint Juli 2019) · 39 Nichtdramatische Dichtungen Essay: Christa Jansohn/Dieter Mehl (*erscheint November 2018)

Video

autor

Der Übersetzer: Frank Günther wurde 1947 in Freiburg geboren und wuchs in Wiesbaden auf; Studium der Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften in Bonn und Mainz, Regieassistenz in Bochum und Stuttgart, Lehrauftrag an der dortigen Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, dann fester Regisseur in Heidelberg; nach längerem Kanada- und USA-Aufenthalt erste Übersetzungen elisabethanischer Dramatiker, Regiearbeit u.a. in Bielefeld, Heidelberg und Basel, intensive Beschäftigung mit William Shakespeare; seit 1974 zunehmender Rückzug aufs Land, wo er am Schreibtisch Theater spielend alte und neue Dramatik übersetzt. Auszeichnungen: Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung Johann-Heinrich-Voß-Preis

Pressestimmen:

»Der Shakespeare-Übersetzer par excellence«

suedkurier.de

»Weltweit einzigartig[e] lückenlos[e] Übersetzung«

Galore

»Also vertrauen Sie mir [...] und lesen Sie William Shakespeare [...] in der bei ars vivendi gebunden erscheinenden zweisprachigen Ausgabe.«

Denis Scheck, Druckfrisch, ARD

»Übertrifft alle bisherigen Übersetzungen«

Wilhelm Trapp, Die Zeit

»So frisch wie noch nie«

Der Spiegel

»Günther [...] fand schließlich im ars vivendi verlag den Partner für ein ehrgeiziges Unternehmen.«

Rolf Spinnler, Stuttgarter Zeitung

»Eine echte Jahrhundertleistung!«

Bernd Noack, Nürnberger Nachrichten


Andere Nutzer schauten auch an:

Perikles - Fürst von Tyrus

Shakespeare, William

Band 35. Komödie. Prinz Perikles von Tyrus möchte die Tochter von König Antiochus heiraten und muss daher wie alle, die um ihre Hand anhalten, ein vom König gestelltes Rätsel lösen. Wer das Rätsel...

mehr

Gesamtausgabe / Nichtdramatische Dichtungen

Shakespeare, William (übers. von Frank Günther)

Shakespeare kennt alle Welt vor allem als unerreichten Schöpfer großer Dramen. Dieser Band versammelt die epischen Versdichtungen des Jahrtausendgenies und lädt dazu ein, einen weniger bekannten,...

mehr

zurück