0 0

Das kulinarische Erbe Bayerns

Eine Rezept- und Spezialitätensammlung aus Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Schwaben, Unterfranken, Mittelfranken, Oberfranken

Reinhardt, Marion

ISBN 978-3-7472-0088-9
288 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 10.10.2019
32,00 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
32,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Das Kochbuch zur bayerischen Küche: Gebackener Karpfen, fränkischer Spargel, Allgäuer Bergkäse, Schwäbische Maultaschen und Münchner Bier – zahlreiche bayerische Spezialitäten sind wirklich einmalig auf der Welt. Sie tragen eine geschützte Herkunftsbezeichnung und stehen für höchste kulinarische und herstellerische Ansprüche. Dieses Kochbuch versammelt nun erstmals eine Vielzahl an bayerischen Rezepten zu allseits beliebten Klassikern wie Schweinebraten, Obazda und Lebkuchen oder auch weniger bekannten regionalen Schmankerln wie Riebelessuppe, Blaue Zipfel und Hutkrapfen und bietet dazu ausführliche Infos zu Geschichte, Verarbeitung und Besonderheiten von heimischen Arten, Sorten und Gerichten. - Kochbuch mit umfassender Spezialitätensammlung aus allen sieben bayerischen Regierungsbezirken - Mehr als 120 erprobte und bewährte bayerische Rezepte aus der natur- und heimatverbundenen Küche Bayerns - Über alte Haustierrassen und seltene heimische Getreide-, Obst- und Gemüsesorten - Hochwertig moderne Ausstattung mit Graukarton und Folienprägung

Video

autor

Marion Reinhardt, geboren in Coburg, ist studierte Kunsthistorikerin, ausgebildete Kräuterpädagogin und passionierte Köchin. Sie lebt mit ihrer Familie in Fürth. Bei ars vivendi erschien bereits Fränkisch kochen mit wilden Kräutern (2017).

Pressestimmen:

»Ein Kochbuch wie eine Ode an die bayrische Kulinarik!«

»Ein gutes Stück köstliches Bayern. Besonders positiv hervorzuheben ist die Schnörkellosigkeit der Rezepte, die ohne Schnickschnack auf ihren Wesenskern reduziert sind.«

Kaisergranat.com 11/2019

Kochen mit Geschichte

»Ein Buch, dem man viele Auflagen vorraussagen möchte; so etwas kann man weiter vererben (...).«

MUH Magazin 12/2019

Tradition pflegen

»Mit dem Erben ist das so eine Sache. Oft ist es bereichernd, mitunter belastend. Und noch öfter eine Überraschung, weil die Altvorderen Dinge hinterließen, von denen man keine Ahnung hatte. Das Rezeptbuch Das kulinarische Erbe Bayerns von Marion Reinhardt wird seinem Titel insofern gerecht. Besonders was die Überraschungen angeht.«

»Sie [die bayerische Küche] bietet vielmehr eine große Bandbreite einfacher, aber trotzdem einfallsreicher Gerichte, die verwerten, was Feld, Wald und Wiese so hergeben – vom Erdäpfelkas über die Rahmschwammerl bis hin zur Ochsengurgel (ein durch und durch vegetarisches Gebäck).«

»Jedes Gericht wird auf einer Landkarte der jeweiligen Region zugeordnet, auf diese Art lernt man Bayern noch ein wenig besser kennen. So wie man die alte Erbtante vielleicht auch erst dann so richtig einschätzen kann, wenn man weiß, was sie hinterlässt.«

Franz Kotteder, Süddeutsche Zeitung


Andere Nutzer schauten auch an:

Weinfrankenmorde

Weinland Franken: Paradiesische Landschaften, der Tourismus boomt, der Frankenwein schwimmt auf einer Welle des Erfolgs. Dass nicht alles eitel Sonnenschein ist, zeigt Herausgeberin Tessa Korber. Sie...

mehr

Aus dem Ofen

Henry, Diana

Ein Festessen auf den Tisch bringen wollen, aber keine Zeit fürs Kochen haben? Diana Henry zeigt, wie einfach es ist, Familie und Freunde mit einem üppigen Mahl zu überraschen, ohne dafür lange in...

mehr

In fränkischen Wirtshäusern

Goerz, Tommie

»Das Wirtshaus ist der Ort der Geschichten, es ist der Kulminationspunkt des örtlichen Lebens«, sagt Tommie Goerz. Wer seine Romane kennt, weiß, dass das Wirtshaus für ihn viel mehr ist als ein...

mehr

Graveyard Love

Adlerberg, Scott

Kurt Morgan, 35, erfolgloser Schriftsteller, lebt mit seiner Mutter in einem viktorianischen Haus an einem alten Friedhof in der Peripherie von New York. Es ist Winter, es ist kalt und grau, und er sp...

mehr

Hassberg

McNeill, Killen

Hassberg, ein kleines Dorf in Franken, die frühen 1970er-Jahre: Beim Kirchweihtanz wird die junge Lena Kilian vergewaltigt. Die Behörden und lokalen Autoritäten schauen weg, die Tat bleibt ungesühnt....

mehr

zurück