0 0

Kaspar & Hauser

Korber, Tessa

ISBN 978-3-86913-730-8
157 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 28.03.2017
9,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt.
10,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

Kaspar ist neu in Ansbach. Seine Mutter hat dort endlich einen Job gefunden, er aber vermisst das freie Leben in der Nürnberger Südstadt. In Ansbach ist er allein mit sich und seinem wiederkehrenden Traum von dem kleinen Jungen mit dem Holzpferd.
Als er in der Schule ein Projekt über Kaspar Hauser übernimmt, ist Kaspar vom Schicksal seines Namensvetters fasziniert: Ist es etwa er, von dem er immer träumt? Wer ist eigentlich sein eigener Vater?
Und warum ist außer ihm noch niemand auf diesen Dreh gekommen, mit dem er herausfinden will, wer dieser Kaspar Hauser wirklich war? Was er zusammen mit seinem neu gewonnenen Freund Yong-il
vorhat, ist kühn und außerdem verboten …

Video

autor

Tessa Korber, bürgerlich Dr. Tessy Klier, wurde 1966 geboren, studierte Germanistik und Geschichte und arbeitet seit 1998 als freie Autorin. Sie schrieb zahlreiche historische Romane und Krimis und ist Herausgeberin mehrerer Krimianthologien. 2010 erhielt sie den Kulturpreis der Stadt Forchheim.

Pressestimmen:

Hier stimmt das Gesamtpaket: Spannende Themen, intelligent und in einer bildreichen und flüssig zu lesenden Sprache aufbereitet.

Die Besprechung

»Relevante Themen, altersgerecht vermittelt«

Werner Falk, falk-report.de

»Ein spannender Frankenkrimi für Kinder und Jugendliche«

Radio Charivari 98.6


Andere Nutzer schauten auch an:

Simple

Henry, Diana

Niemand versteht es besser als Diana Henry, Gewohntem eine besondere Note zu geben. Simple vereint eine grandiose Sammlung von Gerichten: allesamt ohne viel Aufhebens zuzubereiten und doch von...

mehr

Niemand ruht ewig

Fuchs, Theobald O.J.

Als Georg Degenhardt, Chef einer kleinen Bauunternehmung, eine Abwasserleitung durch den Friedhof gräbt, entdeckt er die Reste einer unbekannten Toten im Grab eines Selbstmörders. Wenige Wochen...

mehr

Auf dem Keller

Goerz, Tommie

Warum geht man in Franken »auf« den Keller? Warum wird man hier fast nie bedient? Warum sagt man fränkischen Wirten nach, sie seien oft mufflerd – und überhaupt: Warum sind die Franken so, wie sie...

mehr

Die gläserne Stadt

Wodin, Natascha

Die gläserne Stadt, das Buch, mit dem Natascha Wodin reüssierte, ist ein großer erzählerischer Wurf über das Fremdsein und eine Liebeserklärung an die Literatur. Die Protagonistin, eine junge Dolmetsc...

mehr

zurück