0 0

Birk

Robben, Jaap
Übersetzt von Erdmann, Birgit

ISBN 978-3-86913-718-6
247 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 15.08.2016
20,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt.
20,60 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

Auf einer abgelegenen Nordseeinsel lebt der neunjährige Mikael mit seinen Eltern. Eines Tages bricht das Schicksal in diese Abgeschiedenheit ein: Birk, der Vater, ertrinkt unter tragischen Umständen im Meer – bei dem Felsen, von dem Mikael eigentlich »nie-nie-nie, schau mich an« runterspringen darf. Mikael kehrt nach Hause zurück und verschweigt seiner Mutter, was genau passiert ist. Verschweigt, dass Birk in den Fluten verschwand. Behauptet, der Vater sei einfach weggeschwommen. Die Mutter setzt eine großangelegte Suchaktion in Gang, doch Birk bleibt unauffindbar. Mikael, geplagt von Schuldgefühlen, zieht sich immer weiter in seine eigene Welt zurück. Und seine Mutter beginnt langsam, aber unaufhaltsam, psychische Gewalt auszuüben. Sucht sie in ihrem Sohn einen Ersatz für den verlorenen Ehemann? Will sie Mikael für den Verlust bestrafen? Existenzielle Fragen, die in einen dramatischen Schluss münden ... Sensationelles Debüt: ausgezeichnet mit dem Preis der niederländischen Buchhändler für das beste Buch des Jahres.

Video

Pressestimmen:

»Fabelhaft, wie es dem Niederländer gelingt, das Miteinander der beiden Protagonisten aufzuladen«

Angela Gutzeit, SWR2

»Eine wirklich großartige Geschichte«

Thefallingalice.de

»Ein[e] berührend[e] Seelenstudie«

BÜCHER-Magazin

»Ein ebenso leises wie ergreifendes Buch, das verstört und fasziniert zugleich.«

Claudia Gronewald, Der Westen

»Ein Roman, der so viele Gefühle in sich vereint

Buchgefieder.blogspot.de

»Mit schonungsloser Offenheit geschrieben«

derachentaler.de

»Jaap Robben hat einen Roman geschrieben, der den Leser allmählich bei der Kehle packt.«

de Volkskrant

»Robbens Schilderung der Innenwelt eines Kindes ist makellos. Als bedrückende Geschichte vom frühzeitigen Verlust der Unschuld steht der Roman mit einer Stufe auf Ian McEwans Zementgarten.«

Het Parool

»Eine kühn, zärtlich und vielschichtig erzählte Geschichte, rau und verstörend und mit Passagen von geradezu schmerzhafter Schönheit«

The Irish Times

»Eindringliche[s] Romandebüt«

BÜCHER-Magazin

»Ein[e] kunstvoll dichte Beschreibung der kindlichen Innenwelt, deren Ausweglosigkeit klaustrophobische Gefühle auslöst – in Mikael und im Leser.«

Rolf-Bernhard Essig, Nürnberger Nachrichten

»Verstörend schön, manchmal auch schön verstörend«

Anke Breitmaier, Vorhang auf

»Wirklich, wirklich gut«

TheSarahStory (Youtube-Channel)


Andere Nutzer schauten auch an:

Sojus

Arndt, Martin von

1956 - Ex-Kommissar Andreas Eckart wird von einem früheren Mitstreiter kontaktiert, der für den MI6 ein explosives Dossier erwerben will: ein ungarischer Geheimpolizist möchte sich in den Westen...

mehr

Das dunkle Herz der Stadt

Pelecanos, George

Washington, D. C.: Bartender und Gelegenheitsdetektiv Nick Stefanos ist ziemlich am Ende und lebt eigentlich nur noch für den nächsten Drink. Als er eines Abends auf einer Parkbank am Anacostia River...

mehr

Prisoners

Pelecanos, George

Der junge Michael Hudson sitzt eine Haftstrafe wegen eines bewaffneten Raubüberfalls ab, an dem er als Fahrer beteiligt gewesen war. Im Gefängnis entdeckt er, der ohne Schulabschluss auf die schiefe...

mehr

Pronto!

Contaldo, Gennaro

Gennaro Contaldo versammelt in seinem neuesten Kochbuch über 90 verführerische, authentische Rezepte, die mit kurzen Zutatenlisten besonders schnell und ohne großen Aufwand zuzubereiten sind. Risotto...

mehr

Das Diamantenmädchen

Arenz, Ewald

Um Reparationsforderungen der Alliierten zu umgehen, erhält Diamantenschleifer Paul van der Laan von der deutschen Reichsregierung den Geheimauftrag, eine Reihe kostbarer Rohdiamanten für den...

mehr

zurück