0 0

Ein Satz an Herrn Müller

Tannert, Elmar

ISBN 978-3-86913-763-6
256 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 21.03.2017
18,00 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
18,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Herr Müller ist Gestalter von Wohnräumen und Erfüller von Wohnträumen. Er nimmt sich Zeit, um das genau auf seine Kunden zugeschnittene Interieur zu entwerfen, das ihre Persönlichkeit widerspiegelt. An dem Schriftsteller jedoch, der ihm in einem gigantischen Monolog, einem einzigen langen Satz, die Ansprüche schildert, die sein ideales Domizil erfüllen müsste, kann Herr Müller nur scheitern. Denn als Wohnungsflüchter erfährt dieser Schriftsteller gerade an anderen Orten Inspiration und Hingabe an den Schaffensprozess. Unter welchen Bedingungen ist eine Künstlerexistenz heute überhaupt noch möglich, ohne in bittere Not und die gnadenlose Maschinerie von Literaturbetrieb und Markt zu geraten? Und könnten noch so einfühlsam gestaltete Räume wirklich Erlösung bringen für die schmerzvolle Sehnsucht, Rettung für den, der dazu verdammt ist, sich immer wieder unglücklich zu verlieben und das Herz brechen zu lassen?

Video

Pressestimmen:

»[D]er Autor versteht es, sein Anliegen trotz der vielen Worte, die er zu Papier bringt, zu verdichten, ja ein wahres Prosa-Poem an Herrn Müller zu richten [...].«

Friedrich G. Stern, Nürnberger Zeitung

Tannert hat den Mut zu dieser Erzählform, sein Verlag den Mut, diesen Text zu veröffentlichen, was beides Anerkennung verdient. 

Schon allein deshalb ist der Roman empfehlenswert.

Wildleser Almanach Literarisches Panoptikum No. 2

»[Ein] unglaublich gute[r] Künstlerroman«

Bernd Noack, Nürnberger Nachrichten

»Der Wohnungsausstatter gestaltet reale Räume, der Schriftsteller Innenwelten – beides ineinander fließen zu lassen, ist eine geniale Idee.«

yukbook.me

»Ein langer Satz, in dem viele Fragen gestellt werden, der provoziert und analysiert und so beim Leser viele neue Impulse setzt.«

derachentaler.de

»[E]ine Art verbaler Krieg der Welten«

Plärrer


Andere Nutzer schauten auch an:

Frankenruh

Prosch, Horst

Während eine Einbruchserie das gesamte westliche Mittelfranken in Atem hält, fordert eine völlig andere Geschichte Kommissar Brendles ganze Aufmerksamkeit: Ihn erreichen mysteriöse Briefe ohne...

mehr

Best of Frankenkrimis

Zehn Jahre ist es nun her, dass eine ungeahnte Erfolgswelle die hiesigen Krimifans mit sich riss, in spannenden, witzigen, verrückten und aufwühlenden Kriminalgeschichten durch die Ordnung der...

mehr

Ein Unding der Liebe

Fels, Ludwig

Westdeutschland, tiefste Provinz, die frühen Achtzigerjahre. Georg Bleistein, 27, Gehilfe in der Großküche eines Schnellrestaurants, lebt in einer kleinstädtischen Siedlung bei Tante und Großmutter....

mehr

Im Morgengrauen

Bouman, Tom

Der Sommer hält Einzug in die tiefen Wälder von Wild Thyme, Pennsylvania, und für Officer Farrell hat er nichts als Ärger im Gepäck. So muss er sich in dieser vom industriellen Niedergang schwer...

mehr

Muschelkäfer morden nicht

Wilkes, Johannes

Da will man endlich mal in Ruhe an der Nordsee Urlaub machen – und ist schon am ersten Ferientag wieder mit einer Leiche konfrontiert! Zwar sieht alles nach einem Badeunfall aus, doch Kommissar Mütze...

mehr

zurück