0 0

Baradiesischi Zeide

Kern, Manfred

ISBN 978-3-86913-643-1
128 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 06.06.2016
14,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt.
13,30 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Ein verliebter Engel mit Gewichten an den Schwingen, ein schweigendes Telefon, schwarz wie das der Totengräber, ein müder Mond, der faul auf dem Rücken liegt: Manfred Kerns Liebes- und Schmähgedichte erzählen auf humorvolle, schonungslose, aber auch melancholische Art und Weise von Sehnsüchten, Lebenskrisen und der Brüchigkeit des Glücks – in einfühlsamen wie einmaligen Bildern und Tönen, die wohl nur der Dialekt zu finden vermag. Seine Protagonisten sind Verletzte wie Verletzende, Suchende und Verzweifelte, ihre Wahrnehmung von Beziehung und Heimat geprägt von Verlust. Doch mit den spitzen Pfeilen der pointierten Sprache und der Kraft der fantasievollen Formulierung besingen seine Texte den Zauber des außerordentlichen Details und sagen so der Beengtheit der kleinbürgerlichen Vorstellung den Kampf an. Mundartdichtung von ihrer ganz starken Seite! Fränkische Verse über die vielen Facetten der Liebe – überraschend zart, spitzbübisch verspielt und bitterbös komisch zugleich – Mundartlyrik ganz neu verortet!

Video

autor

Manfred Kern, geboren 1956 in Rothenburg o. d. T., wuchs auf einem Bauernhof in Wettringen (Landkreis Ansbach) auf, arbeitete in Würzburg als Buchhändler und lebt heute als freier Schriftsteller in Coburg. Für sein literarisch ebenso vielfältiges wie vielschichtiges Werk wurde er 2013 mit dem Gottlob-Haag-Ring ausgezeichnet.

Pressestimmen:

»Zwischen all seinen Zeilen blitzt der Humor.«

Rotour-Magazin

»Manfred Kern ist ein Meister des mundartlichen Langgedichts«

Klaus Gasseleder, dasgedichtblog.de

»Eine Liebeserklärung an den fränkischen Dialekt«

Jochen Berger, Coburger Tagblatt

»Kern ist [...] ein einfallsreicher Musiker des Wortes«

Jochen Berger, Coburger Tagblatt

»Alltäglichkeiten werden durch seine Gedichte zur Kunst.«

Fränkischer Anzeiger


Andere Nutzer schauten auch an:

Was Maisie wusste

James, Henry

Europa im ausgehenden neunzehnten Jahrhundert: In Wien verwendet Sigmund Freud zum ersten Mal den Begriff »Psychoanalyse«, und in London fährt unter dem Asphalt, auf dem sich die Kutschen...

mehr

Wonder Valley

Pochoda, Ivy

Als ein Teenager aus der mysteriösen Heiler-Kommune seines Vaters in der Mojave-Wüste flüchtet, setzt er damit eine spektakuläre Reihe von Ereignissen in Gang, an deren Ende sich die Wege von...

mehr

Gunpowder

Bajewa, Harneet; Seth, Devina; Save, Nirmal

Gunpowder: die berühmte Gewürzmischung aus u. a. Chilli, Curry und Asant bietet ein aufregendes, unvergleichliches aromatisches Zusammenspiel. Ein passender Titel also für dieses wunderschöne...

mehr

Aus dem Ofen

Henry, Diana

Ein Festessen auf den Tisch bringen wollen, aber keine Zeit fürs Kochen haben? Diana Henry zeigt, wie einfach es ist, Familie und Freunde mit einem üppigen Mahl zu überraschen, ohne dafür lange in...

mehr

Das kulinarische Erbe Bayerns

Reinhardt, Marion

Das Kochbuch zur bayerischen Küche: Gebackener Karpfen, fränkischer Spargel, Allgäuer Bergkäse, Schwäbische Maultaschen und Münchner Bier – zahlreiche bayerische Spezialitäten sind wirklich einmalig...

mehr

zurück