0 0

Glück in der Steiermark (eBook)

Grän, Christine; Mezei, Hannelore

ISBN 978-3-86913-998-2
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 11.02.2019
9,99 EUR(D) inkl. 19% MwSt.
9,99 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich

Martin Glück, frisch geschieden und immer noch als "Springer" eingesetzt, landet in der Abteilung "Leib und Leben" im Landeskriminalamt Graz. Die traditionelle Abneigung der Steirer gegen alles Wienerische macht dem Chefinspektor zu schaffen, aber Graz zeigt sich nach seiner Ankunft - mitten im Steirischen Herbst - von seiner aufregenden Seite. Mehrere mysteriöse Todesfälle im Hilmteichviertel halten nicht nur die städtische Kulturszene in Atem. Glück freundet sich mit Gigi an, Mimin am Schauspielhaus, die ihn mit den heißesten Informationen aus dem "Intrigantenstadl" versorgt. Eine Reise in die Südsteiermark bringt die beiden nicht nur einander näher, sondern Glück auch ein großes Stück weiter in seinen Ermittlungen. Liebe, Hass, Rache, Angst: Viele Wege führen zum Verbrechen - und seiner Aufklärung.

Video

autor

Christine Grän wurde in Graz geboren, lebte in Berlin, Bonn, Botswana und Hongkong und ist heute in München zu Hause. Die gelernte Journalistin wurde durch ihre Anna-Marx-Krimis bekannt. Bei ars vivendi erschien u. a. 2014 ihr Kurzgeschichtenband Amerikaner schießen nicht auf Golfer. Hannelore Mezei kommt aus Graz und studierte dort Germanistik und Anglistik. Sie arbeitete viele Jahre als Redakteurin in Wien. Heute lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Wien und Velden am Wörthersee. Hannelore Mezei veröffentlichte bisher Kurzgeschichten für Anthologien sowie Sachbücher. 2016 erschien bei ars vivendi Glück am Wörthersee, der erste gemeinsame Kriminalroman von Grän & Mezei, 2018 folgte Glück in Wien.


Andere Nutzer schauten auch an:

Tatort Nürnberg - Auf den Spuren des Nationalsozialismus

Radlmaier, Steffen; Zelnhefer, Siegfried

Kongresshalle, Zeppelintribüne, Große Straße – in keiner anderen Stadt zeugen bauliche Hinterlassenschaften so unübersehbar vom nationalsozialistischen Größenwahn wie in Nürnberg. Dieser für die...

mehr

Nachts die Schatten

Arenz, Helwig

Georg, ein empfindsamer Junge, wächst zwischen Kai und Torsten, zwei starken älteren Brüdern auf. Sie bieten ihm Halt und Sicherheit, bringen ihn aber auch immer wieder in die heikelsten Situationen....

mehr

Glück in Wien

Grän, Christine; Mezei, Hannelore

Nach einer handfesten privaten Auseinandersetzung mit seinem Vorgesetzten fristet Chefinspektor Martin Glück in einem Kammerl des Wiener Polizeipräsidiums ein fades Dasein. Zu seiner Freude reißt ihn...

mehr

Glück in der Steiermark

Grän/Mezei, Christine/Hannelore

Martin Glück, frisch geschieden und immer noch als "Springer" eingesetzt, landet in der Abteilung "Leib und Leben" im Landeskriminalamt Graz. Die traditionelle Abneigung der Steirer gegen alles...

mehr

Traum von meinem Vater

Sidon, Karol

»Im Jahr fünfundvierzig bekam meine Mutter die Nachricht, dass es besser wäre, mit mir wegzugehen, da mir Deportation und Gaskammer drohten.« So beginnen Karol Sidons literarische Erinnerungen an...

mehr

zurück