0 0

 



Februar 2018

80. Todestag Hans Littens: Gedenken an einen mutigen Anwalt


Zum 80. Todestag Hans Littens am 5. Februar 2018 gedenken wir dem mutigen Anwalt, der im Berliner Edenpalast-Prozess 1931 Adolf Hitler in den Zeugenstand rief und dafür später mit seinem Leben bezahlte. Als einer der ersten wurde Hans Litten in der Nacht des Reichtagsbrandes 1933 festgenommen. Seine Mutter, Irmgard Litten, hat ab dem Tag seiner Verhaftung alles unternommen, um ihren Sohn aus den Fängen der Nationalsozialisten zu befreien. Vergeblich. Nach Jahren der Folter in verschiedenen Gefängnissen und Konzentrationslagern nahm sich Hans Litten am 5. Februar 1938 das Leben.


Die tragische Geschichte hinter dem Fall ist auch Thema des biografischen Berichts Eine Mutter kämpft gegen Hitler, der 2017 bei uns erschienen ist und den Kampf Irmgard Littens sowie den Leidensweg des jungen Anwalts beschreibt.

https://arsvivendi.com/Buch/Search/9783869137711-Eine-Mutter-kaempft-gegen-Hitler.

 

(Foto: Aufnahme aus dem Theaterstück mit Patricia Litten »Der Prozess des Hans Litten – Taken at Midnight« © Marion Bührle)


zurück