September 2017

Kulinarische Inspiration aus Léa Linsters und Peter Gaymanns neuem Kochbuch »Avec Amour«


Eines von Léa Linsters Lieblingsgerichten aus Kindheitstagen. Geschmackvoll und einfach zuzubereiten: Kniddelen – Luxemburger Mehlnocken.

Hier finden Sie eine Kostprobe aus ihrem neuesten gemeinsamen Buch mit Cartoonist Peter Gaymann Avec Amour. Viel Vergnügen beim Nachkochen!

Für 4 Personen

Mehlnocken

3 Scheiben Toastbrot

150 ml Vollmilch

30 g Butter

500 g Mehl

5–6 Eier

feines Meersalz

 

Croûtons

2 Scheiben Toastbrot

30 g geklärte Butter

 

Sauce

6–7 Scheiben durchwachsener Speck (ca. 100 g)

120 g Sahne

feines Meersalz, bei Bedarf

 

Außerdem

1–2 EL Schnittlauchröllchen zum Garnieren

 

Für die Mehlnocken das Toastbrot entrinden, in kleine Stücke reißen und in der Milch einweichen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, 5 Eier, Salz und das eingeweichte Brot mitsamt Milch dazugeben und mit einem Holzlöffel oder Teigschaber zu einem glatten, halbfesten Teig verrühren. Bei Bedarf ein weiteres Ei zufügen. Zum Schluss die flüssige Butter untermischen. Den Teig 30 Minuten bedeckt ruhen lassen.

Für die Croûtons den Backofen auf 150 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Toastbrot entrinden, die Scheiben mit einem scharfen Messer waagrecht halbieren, dann erst in 1/2 cm dünne Streifen, anschließend in möglichst feine Würfel schneiden. (Tipp: Die Toastbrotscheiben vorher leicht anfrieren, dann lassen sie sich leichter schneiden!).

Die geklärte Butter bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne erwärmen, die Brotwürfel zugeben, in der Butter wenden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Die Croûtons 15 Minuten im Ofen goldbraun backen. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Für die Sauce den Speck in dünne Streifen (Lardons) schneiden und in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun und knusprig braten. Das ausgetretene Fett abgießen, dann den Speck mit Sahne ablöschen. Einmal aufkochen lassen und die Sauce bei Bedarf mit Salz abschmecken. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen. Aus dem Teig mithilfe eines Löffels kleine Nocken ausstechen und diese portionsweise im siedenden Salzwasser 3–4 Minuten gar kochen. Die Kniddelen mit einem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen. Zum Anrichten die Kniddelen auf Teller verteilen, die Specksauce darübergießen, großzügig mit Croûtons und Schnittlauch bestreuen und heiß servieren.

 

(Foto: Justyna Krzyzanowska)

 

 


zurück