0 0


08.05.2019, 19.30 Uhr

Ewald Arenz liest aus »Herr Müller, die verrückte Katze und Gott« und aus »Meine kleine Welt«

Café Riedner, Altdorf

Am Mittwoch, dem 8. Mai, liest Ewald Arenz aus seinen Romanen »Herr Müller, die verrückte Katze und Gott« und »Meine kleine Welt«. Die Lesung findet im Café Riedner in Altdorf statt.

Die schillernd-bunte Einladung von Erfolgsautor Ewald Arenz zum literarischen Himmel- und Hölle-Spiel voller Irrwitz: Jehudi, Erzengel mit einer Vorliebe für Gin Tonic und verantwortlich für die Verwaltung der Seelen im Vorhimmel, stellt bei seinem Kontrollgang im unsichtbaren vierzehnten Stockwerk des Spiegel-Hochhauses bestürzt fest, dass eine fehlt. Kurt Müllers Seele ist bei seinem ebenso plötzlichen wie tödlichen Fenstersturz in Nürnberg verloren gegangen, und ihr spurloses Verschwinden droht vor der Zeit den Beginn der Apokalypse auszulösen.

Eine »völlig normale« fünfköpfige Familie steht im Mittelpunkt dieser famosen kleinen Geschichten. Eine beinahe normale jedenfalls. Wenn nicht gerade der vierjährige Otto mit gutem Gewissen böse Spielfiguren im Klosett versenkt. Oder die dreizehnjährige Philly die Eltern penetrant in fortschrittlichem Denken unterweist. Oder ihr eben volljährig gewordener, spätpubertärer Bruder Theo mal wieder meint, den Monarchisten und Provokateur mimen zu müssen. Also streitet und liebt man sich, lacht mit- und übereinander und bietet, wenn es darauf ankommt, der Welt geschlossen die Stirn. Ewald Arenz lässt uns mit feinem Witz und sanfter Ironie am nie alltäglichen Familienalltag teilhaben. Und seinem Alter Ego Heinrich gelingt es auf bewundernswerte Weise, über all den Widrigkeiten Humor zu bewahren und augenzwinkernd zu zeigen, um wie viel ärmer seine »kleine Welt« ohne diese kleinen Katastrophen wäre.

Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr.

Reservierungen zur Lesung werden im Café Riedner unter der Telefonnummer 09187/5261 entgegengenommen.

 

Café Riedner

Obere Badgasse 2

90518 Altdorf b. Nürnberg

 

(Foto Ewald Arenz: © Stephan Bär)

 


zurück