0 0

Anatomie eines Prozesses

Roman

Ciment, Jill

ISBN 978-3-7472-0192-3
200 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 23.10.2020
20,00 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
20,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Ein bildstarker literarischer Thriller voller unerwarteter Wendungen um einen spektakulären Prozess und eine verhängnisvolle Affäre Die Jugendliche Anca Butler ist angeklagt, ihren Babybruder getötet zu haben. Fraglich ist jedoch, ob sie als Autistin überhaupt schuldfähig und ihre Zwillingsschwester als Zeugin glaubwürdig ist. Die Jurymitglieder werden über Wochen in Gerichtssaal und Motel abgekapselt; unter ihnen eine verheiratete Fotografin, die sich – »auf der Suche nach einem letzten Abenteuer, bevor sie zu alt dafür ist« – auf eine Affäre mit einem Mitgeschworenen einlässt. Schon bald finden die beiden sich in einem ausweglosen Konflikt aus körperlichem Begehren und moralischen Bedenken wieder – in einem bildstarken literarischen Thriller, der kein Wort zu viel enthält.

Video

autor

Jill Ciment, 1953 in Montreal geboren, lebt als Schriftstellerin und -Dozentin für Literatur in Brooklyn und Gainesville, Florida. Für ihr Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Pressestimmen:

»Jill Ciment hat sich jedoch für eine andere, vielleicht weniger offensichtliche Geschichte entschieden. Genau das gefällt mir so an diesem Roman, der mich auch stilistisch vollkommen überzeugt hat.«

»[Die Autorin] beobachtet ihre Figuren genau und hat es so geschafft, einen Roman zu schreiben, der ohne Sensationslüstern auskommt und bei dem der eigentliche kriminalistische Aspekt vollkommen nebensächlich wird.«

»Denn in diesem Buch geht es eigentlich um das Alter, um die Frage danach, was richtig und was falsch ist und woher wir das wissen sollen. Und um die Liebe. Um die Liebe geht es auch.«

Die Buchbloggerin

Interessiert uns Gerechtigkeit wirklich?

»Ciment schreibt in der dritten Person Präsens. Die Form erlaubt es ihr, tief in die Gedankengänge von C-2 vorzudringen«

»Doch Ciments Sprache, so abgeklärt, geradezu anthropologisch in ihrem Benennen unschmeichelhafter Tatsachen, ist vielleicht das Brutalste in Anatomie eines Prozesses

»Statt soziale Schichten gegeneinander auszuspielen, nutzt Ciment diese Konstellation jedoch für einen Denkversuch über das Aufeinanderprallen von Idealen und Realität, Schlagzeilen und komplexen Tathergängen, Literatur und Trivialität.«

»Die neugierig befremdete und dabei dezidiert weibliche Perspektive auf das gesellschaftliche und literarische Interesse an True Crime macht Anatomie eines Prozesses zur idealen Lektüre im Tandem mit Maggie Nelsons […] Memoir Die roten Stellen. Wo Letztere eine regelrechte Aversion gegen das Fiktionale entwickelt, formuliert Ciment gewissermaßen die Antithese und nutzt gerade das Geschichtenerzählen, das hochgradig Stilisierte, um an die emotionale Intelligenz ihrer Leser zu appellieren.«

Katrin Doerksen, Frankfurter Allgemeine Zeitung


Andere Nutzer schauten auch an:

Sarah

McClanahan, Scott

Ich weiß nur eine Sache übers Leben. Wenn du lang genug lebst, fängst du an, Dinge zu verlieren. Alles wird dir weggenommen: Zuerst verlierst du deine Jugend, dann deine Eltern, dann verlierst du...

mehr

Isola Sarda

Clark, Letitia

Ein wunderschönes Kochbuch mit vielen Rezepten und Geschichten von der italienischen Insel Sardinien! Sardinien ist kulinarisch gesehen, noch immer ein absoluter Geheimtipp, denn hier lässt sich...

mehr

Carpatia

Georgescu, Irina

Gar sagenumwoben mutet Rumänien an mit den rauen Ausläufern des Karpatengebirges und den über alles erhabenen Burgen und Schlössern, die es zu entdecken gibt. Mindestens genauso vielseitig und...

mehr

Verbrechen und Wahrheit

Marzano-Lesnevich, Alex

Alexandria Marzano-Lesnevich, selbst Kind zweier Anwälte, tritt ein Praktikum in einer Kanzlei in Louisiana an. Sie ist stolz auf ihre Arbeit, stolz darauf, sich gegen die Todesstrafe einzusetzen....

mehr

Ein Wintermahl

Mingarelli, Hubert

Noch vor der Tagwache begeben sich drei Wehrmachtssoldaten auf den Weg, um in der verschneiten Umgebung versteckte Juden zu finden. Für sie eine Möglichkeit, den täglichen Erschießungen im Lager zu en...

mehr

zurück