0 0

Ein Wintermahl

Roman

Mingarelli, Hubert

ISBN 978-3-7472-0178-7
1. Auflage
142 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 14.09.2020
18,00 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
18,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Noch vor der Tagwache begeben sich drei Wehrmachtssoldaten auf den Weg, um in der verschneiten Umgebung versteckte Juden zu finden. Für sie eine Möglichkeit, den täglichen Erschießungen im Lager zu entgehen. Nachdem sie einen jungen Mann gefangen genommen haben, suchen sie auf dem Rückweg in einem verlassenen Haus Schutz vor dem Hunger und der quälenden Kälte, die all ihr Denken überlagern. Während sie darauf warten, dass das Feuer im Ofen brennt und die Suppe kocht, treten ihre persönlichen Bedürfnisse und Sorgen allmählich in den Hintergrund; und das unfassbare Grauen, in dem sie stecken, bekommt ein neues Gewicht. – Auf kleinem Raum erzählt Hubert Mingarelli von zweifelhaften Gnadenakten, undenkbarer Schuld und der Banalität des Bösen, schlicht und eindringlich. Eine bewegende Geschichte über die Grundwerte des menschlichen Handelns und die erschreckend simple Logik der Pflichterfüllung in dunklen Zeiten.

Video

autor

Hubert Mingarelli (1956–2020) umfangreiches Werk wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Prix Médicis, und war für den Prix Goncourt und den International Booker Prize nominiert. Ein Wintermahl ist sein erster Roman, der auf Deutsch erscheint.

Pressestimmen:

»Mit Ein Wintermahl ist dem französischen Autor Hubert Mingarelli eine Art Kammerspiel gelungen, das auf kleinstem Raum all die Schrecken, den Irrsinn und nicht zuletzt den Stumpfsinn des Tötens auf höchst beeindruckende Weise zur Schau stellt.«

Axel Vits, Der andere Buchladen

»Ein schmaler Roman, in dem um so mehr steckt, wenn Sie sich darauf einlassen. Und der Sie nicht so schnell loslässt.«

P. Kurbach von Thalia Osnabrück

»Ein atmosphärischer und äußerst berührender Roman über die Grundwerte des menschlichen Handelns und die Banalität des Bösen.«

Bücher, die wir empfehlen

»Wie sie mit ihrer Moral und mit dem kargen Mahl, das sie noch haben, umgehen, wie sie Sympathie und Bissen verteilen, wie sie in quälender Kälte Funken von Menschlichkeit entzünden, wie sie hoffen und scheitern, wie das Böse banal wird und das Banale böse – das ist bewegende, sprachlich gefeilte Literatur.«

»Nie moralisierend, hart und unerbittlich in den Gedanken, komisch in der unabänderbaren Tragik: ein großes kleines Buch über die Einsamkeit und den unstillbaren Wunsch, der Schuld zu entkommen.«

Bernd Noack, Nürnberger Zeitung

Unschuldig bleibt keiner

»Hubert Mingarelli [...] war ein ungemein produktiver Schriftsteller (und Drehbuchautor) und zugleich Meister einer minimalistischen Schreibweise, die nichts Artifizielles hat und gerade in ihrer Knappheit alles Verschwommene meidet und genau den Punkt trifft.«

»Spätestens hier, ohne dass Mingarelli seinen Minimalismus verlassen muss, gelingt es ihm, den Leser die Partei der Wehrmachtssoldaten ergreifen, ja, diese vorübergehend unschuldig erscheinen zu lassen.«

»Es wäre verdienstvoll, wenn der Verlag ars vivendi weitere Titel dieses zu Lebzeiten viel zu wenig wahrgenommenen Autors, gern wieder in der vortrefflichen Übersetzung Elmar Tannerts, dem deutschen Publikum endlich zugänglich machen könnte.«

Jochen Schimmang, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein Funke Gewissen

»Eindringlich schildert Hubert Mingarelli den inneren Kampf dreier deutscher Soldaten.«

»Die fast heimelige Stimmung des Wintermahls lässt die Soldaten, allen voran den Ich-Erzähler, ernsthaft überlegen, ob sie den jungen Juden laufen lassen sollen – denn dann wären sie den grässlichen Gedanken beim Einschlafen los, dieses Menschenleben verantworten zu müssen.«

»Die Frage, die sich im Laufe der Lektüre stellt, ist nicht neu, aber umso schwieriger zu beantworten: Kann man ein Menschenleben gegen ein anderes abwägen?«

Antonia Barboric, Die Presse


Andere Nutzer schauten auch an:

Nanettes Backbuch

Backen wie bei Oma - Die beliebtesten Backrezepte für jeden Anlass Aus dem Familienschatz der Landbäuerin Nanette Herz: Ob klassischer Marmorkuchen, Apfelkuchen, Kirchweihküchlein, Krapfen, cremiger...

mehr

Brandsätze

Cha, Steph

EIN HOCH SPANNENDER, AUF WAHREN BEGEBENHEITEN BERUHENDER ROMAN UM POLIZEIGEWALT, RASSISMUS UND DEN AMERIKANISCHEN ALBTRAUM. Als die Polizei einen unbewaffneten schwarzen Teenager erschießt, brechen...

mehr

Sarah

McClanahan, Scott

Ich weiß nur eine Sache übers Leben. Wenn du lang genug lebst, fängst du an, Dinge zu verlieren. Alles wird dir weggenommen: Zuerst verlierst du deine Jugend, dann deine Eltern, dann verlierst du...

mehr

Isola Sarda

Clark, Letitia

Ein wunderschönes Kochbuch mit vielen Rezepten und Geschichten von der italienischen Insel Sardinien! Sardinien ist kulinarisch gesehen, noch immer ein absoluter Geheimtipp, denn hier lässt sich...

mehr

Carpatia

Georgescu, Irina

Gar sagenumwoben mutet Rumänien an mit den rauen Ausläufern des Karpatengebirges und den über alles erhabenen Burgen und Schlössern, die es zu entdecken gibt. Mindestens genauso vielseitig und...

mehr

zurück