0 0

Sarah

Roman

McClanahan, Scott

ISBN 978-3-7472-0107-7
206 Seiten
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 30.07.2020
22,00 EUR(D) inkl. gesetzl. MwSt.
22,90 EUR(A)
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Ich weiß nur eine Sache übers Leben. Wenn du lang genug lebst, fängst du an, Dinge zu verlieren. Alles wird dir weggenommen: Zuerst verlierst du deine Jugend, dann deine Eltern, dann verlierst du deine Freunde, und am Ende verlierst du dich selbst.« So beginnt Scott McClanahans semiautobiografischer Roman über Sarah – seine erste Liebe, die Mutter seiner Kinder, seine Ex-Frau. Ein Buch über die Magie des Kennenlernens, über die Entstehung einer jungen Familie und ihre Auflösung. Genauso humorvoll wie traurig, tragisch wie hoffnungsreich, umspannt es den Bogen einer Existenz mit all ihren Höhenflügen und Absurditäten und entwirft so auch das Bild einer ganzen Generation. Mit ihren Sorgen und Hoffnungen, gefangen auf kleinstädtischen Walmart-Parkplätzen und in abgefuckten Kellern. Sehr amerikanisch und dabei universal. Eine frische, leichtfüßige und unerbittlich klare Stimme, wie man sie so noch selten gehört hat. Über die Liebe und ihren Verlust: Indie-Ikone Scott McClanahan erstmals auf Deutsch.

Video

autor

Scott McClanahan wurde 1978 geboren. Er ist der Autor mehrerer Romane und Erzählbände und lebt in West Virginia.

Pressestimmen:

Unter die Haut

Seinem [Scott McClananhans] Kampf ums Minutenglück folgt man bis zur letzten Seite gebannt.

Profil

Ein blinder Mops und die Liebe

Was für ein rasantes, amoralisches Miststück von Buch! – Insa Wilke

Süddeutsche Zeitung

Favorit Buch

Ein völlig verstörender und abstoßender, gleichzeitig ein zärtlicher, unglaublich kluger und auch lustiger Roman in klarer, kantiger Sprache. – Gesa Ufer 

RadioEins

Sarah.

So selbstreflektiert, liebevoll und zugleich destruktiv erlebt man selten einen Protagonisten, der selbst beim Scheidungsanwalt noch einmal versucht, das Steuer herumzureißen. Für den Leser bedeutet das lächeln und Tränen verdrücken von einer Zeile zur anderen. „Sarah“ ist ein Buch, das man in einem Zug durchlesen will, auch wenn man schon weiß, wie alles endet.

Oberösterreichisches Volksblatt

Unsere Empfehlungen:

Scott McClanahan bannt die Widersprüchlichkeit der Welt in einen kompromisslosen Text. – Ludwig Lohmann

Buchhandlung OCELOT

Letzte Hilfe bietet der Galgenhumor

»Sarah« ist eine magische, soghafte Geschichte über das Alleinsein zu zweit; sie führt, brillant übersetzt von Clemens J. Setz, in eine Gefühlswelt, die sich um eigene, verkehrte Achsen dreht und eigentlich nur einen Grundsatz kennt – sie will zauberhaft zart sein. Das ist sie auch, auf andere Weise halt. – Werner Krause

Kleine Zeitung


Andere Nutzer schauten auch an:

Aus dem Ofen

Henry, Diana

Ein Festessen auf den Tisch bringen wollen, aber keine Zeit fürs Kochen haben? Diana Henry zeigt, wie einfach es ist, Familie und Freunde mit einem üppigen Mahl zu überraschen, ohne dafür lange in...

mehr

In fränkischen Wirtshäusern

Goerz, Tommie

»Das Wirtshaus ist der Ort der Geschichten, es ist der Kulminationspunkt des örtlichen Lebens«, sagt Tommie Goerz. Wer seine Romane kennt, weiß, dass das Wirtshaus für ihn viel mehr ist als ein...

mehr

Das kulinarische Erbe Bayerns

Reinhardt, Marion

Das Kochbuch zur bayerischen Küche: Gebackener Karpfen, fränkischer Spargel, Allgäuer Bergkäse, Schwäbische Maultaschen und Münchner Bier – zahlreiche bayerische Spezialitäten sind wirklich einmalig...

mehr

Von der Kunst einen Pfirsich zu essen

Henry, Diana

Das neue Kochbuch der Bestsellerautorin Diana Henry - abwechslungsreiche saisonale Küche mit vielen internationalen Rezepten inspiriert von Dianas Reisen - eine wunderbare Auswahl an...

mehr

Meier

Goerz, Tommie

Sie hatten ihm alles genommen. Leben, Arbeit, Wohnung, Freunde, Kollegen, seinen Ruf. Zehn Jahre hatten sie ihm gestohlen. Für nichts.« Ein Jahrzehnt saß Meier unschuldig im Knast, verurteilt für...

mehr

zurück